WTG IV (Kreisliga)

„Mit der Meldung einer vierten Mannschaft möchten wir unseren zahlreichen aufstrebenden Jugendturnern zeitnah eine Plattform geben, sich zu beweisen“, erklärt der sportliche Leiter der WTG Heckengäu, Wayne Jaeschky.
Erstmals schickt die Gemeinschaftsriege so insgesamt vier Teams in einer Ligasaison an den Start. Dieser Mehraufwand lohne sich, weil „der Nachwuchs so wichtige Wettkampferfahrung sammeln kann und eine Platzierung erstmal keine Rolle spielt“. Nichtsdestotrotz habe die junge Mannschaft in den letzten Monaten ein großes Selbstbewusstsein und Ehrgeiz entwickelt.

Das Team wird in der Kreisliga „Süd“ an den Start gehen und auf drei Gegner treffen. Leider ist die Kreisliga nur sehr dünn besetzt, was die Zahl der Wettkämpfe und die Einsätze jedes einzelnen Turners im Vergleich zu den höheren Ligen reduziert. Der erste Wettkampftag war am 13. Februar auswärts gegen die TG Biberach II. Am 26. März ist der TV Bargau in Gärtringen zu Gast, bevor das finale Duell am 10. April (Gärtringen) gegen die WKG Donau-Alb II ansteht.
Das neue Kreisliga-Team besteht aus einer Kernmannschaft mit sechs Jugendturnern: Felix Heisenberg, Tim Berger, Silas Hirmer, Wim Krüger, Lennard Görgens und Florian Ludwig. Außerdem stehen weitere Jugendturner in der Auswahl, die bei Bedarf im Laufe der Saison für die Mannschaft nachgemeldet werden können.
„Oberstes Ziel der Mannschaft ist das Sammeln von Erfahrung“, sagt Jaeschky. Bedingt durch die Pandemie können er keine Aussage über die Verfassung der Kontrahenten machen. So bleibt abzuwarten, wie sich das neue Kreisliga-Team schlagen wird.

Manschaftskapitän:
Florian Ludwig

Team:
Felix Heisenberg, David Seifert Baldovi, Tim Berger, Silas Hirmer, Lennard Görgens, Florian Ludwig, Finn Weiss