WTG III (Bezirksliga)

Die Bezirksliga-Mannschaft der WTG Heckengäu ist in dieser Saison sehr gut besetzt: Benni Schuler, Lars Schwandt, Tobias Weckerle und Dieter Liedtke sind absolute Routiniers, die reichlich Erfahrung mitbringen. Mit Georg Ludwig und Jonas Brilling wird das Team mit zwei Turnern aus der eigenen Jugend verstärkt. Neu in der Mannschaft sind Julian Bleicher (27, Student), der vormals für die Spvgg Heinriet an den Start ging und der 29-jährige Doktorand Max Eisele, der aus dem Badischen nach Renningen gezogen ist.

Da die Bezirksliga „Mitte“ des schwäbischen Turnerbundes in diesem Jahr nur sehr dünn besetzt ist, wird die WTG III lediglich auf vier Gegner treffen: TSV Wernau II (12.02.), WKG Bonlanden-Sielmingen (19.02./Renningen), TSV Waldenbuch (26.03./Gärtringen) und SV Böblingen (02.04.). Alle Kontrahenten sind aus den letzten Jahren schon bekannt. Jedoch ist es für die Verantwortlichen schwer abzuschätzen, wie die Leistung der Gegner aussieht. Die Pandemie hat schließlich überall Spuren hinterlassen. „Wenn wir uns keine Fehler leisten, können wir in der Bezirksliga ganz vorne auf dem Podest landen“, gibt sich der sportliche Leiter der WTG Heckengäu, Wayne Jaeschky zuversichtlich. Sollte alles so funktionieren, wird sich die WTG Heckengäu III für den am 30. April stattfindenden Endkampf um die Meisterschaft in der Bezirksliga qualifizieren.

Mannschaftskapitän:
Julian Bleicher

Team:
Julian Bleicher, Dieter Liedtke, Max Eisele, Benni Schuler, Lars Schwandt, Tobias Weckerle, Georg Ludwig und Jonas Brilling