WTG II (Verbandsliga)

Bedingt durch die Pandemie mussten die Turner der Verbandsliga-Riege der WTG Heckengäu lange Zeit pausieren. Anfang Februar war es dann aber wieder soweit und die ersten offiziellen Liga-Wettkämpfe seit einer langen Coronapause fanden statt. „So richtig weiß derzeit keiner, wie diese Runde laufen wird“, beschreibt der sportliche Leiter der WTG, Wayne Jaeschky, die Ausgangssituation. Seine Turner hätten sich in den letzten Monaten aber bestmöglich vorbereitet.

Im Kader befinden sich derzeit acht sehr erfahrene Athleten: Julius Hottmann, Yannick Kellenberger, Luis Weiß, Lars Herbstritt, Peter Knemeyer und Simon Eitel. Die drei letztgenannten Turner hatten in den vergangenen Jahren mehrere Bundesliga-Einsätze, was ein zusätzlicher Vorteil ist. Mit Neuzugang Deniz Bulut (28 Jahre), der sich aufgrund seines Umzuges in die Region für einen Vereinswechsel (vormals Erdmannhausen) entschieden hat, wird das Team verstärkt.

Bei ihren Heim-Wettkämpfen wird die WTG II auf die TSG Backnang II (19.02./Renningen) und die KTV Oberschwaben (26.03./Gärtringen) treffen, bevor es dann ins Ligafinale am 30. April geht, was die Rückrunde darstellt. Unser Ziel ist eine Platzierung auf dem Podest“, verrät der sportliche Leiter der WTG Heckengäu, Wayne Jaeschky seine Ambitionen.

Mannschaftskapitän:
Peter Knemeyer

Team:
Julius Hottmann, Lars Herbstritt, Peter Knemeyer, Simon Eitel, Yannick Kellenberger, Deniz Bulut und Luis Weiß