3. Bundesliga / Sa., 24.10.2020

Am Samstag bestreitet die WTG Heckengäu ihren zweiten Wettkampf in der 3. Bundesliga. Nach dem gelungenen Auftakt am vorletzten Samstag gegen den TSV Grötzingen/Karlsruhe (35:16), muss das junge Team nun im Allgäu gegen die TG Wangen/Eisenharz an die Geräte. „Wir sind heiß auf unseren zweiten Wettkampf in der 3. Bundesliga“, sagt Turner Lovis Spiess. Sein Team sei im Training, trotz Einschränkungen bei den Übungszeiten durch Corona, gut vorangekommen. „Wir wollen alles daransetzen, am Samstag einen guten Auftritt hinzulegen“, sagt Trainer Andreas Zeile.

Die TG Wangen/Eisenharz ist indes keine Unbekannte für die Gemeinschaftsriege. In früheren Jahren trafen beide Vereine des Öfteren in der schwäbischen Liga aufeinander. Man kennt sich also. Eine erste Einschätzung der Gegner, konnte Taktiker Yannick Weislogel bereits am vorletzten Samstag vornehmen. Im Duell gegen den 2.-Liga-Absteiger TV Bühl, unterlagen die Allgäuer ersatzgeschwächt mit 25:59. Dies sei für Weislogel aber kein Grund das Team zu unterschätzen. „Es wird am Wochenende darauf ankommen, am Boden und Pauschenpferd sehr konstant und ohne Fehler zu turnen“, bringt es der Taktiker auf den Punkt.

Die aktuellen Pandemiebeschränkungen erlauben in der Wangener Ebnethalle keine Zuschauer. Alle Beteiligten hoffen, dass diese Situation aber zukünftig die Ausnahme bleibt. „Wir brauchen unser treues Publikum“, sagt der sportliche Leiter Wayne Jaeschky. Für ihn stehe aber außer Frage, dass es in der derzeitigen Pandemiesituation wichtiger sei, überhaupt turnen zu können. Für die Fans wird es dennoch die Möglichkeit geben, das Duell zu verfolgen. Und das ganz bequem von zuhause aus. Die TG überträgt den Wettkampf ab 16:00 Uhr live bei Sportdeutschland.TV.

Vor dem Duell gegen die TG Wangen/Eisenharz haben wir Kapitän Nick Ackermann DREI FRAGEN gestellt:

Wie schätzt Du die TG Wangen/Eisenharz ein?
„Wir kennen die TG schon aus der STB-Liga und damit fast alle Turner seit mehreren Jahren. Durch deren Livestream von vorletzter Woche gegen Bühl, konnten wir checken wie die Mannschaft drauf ist.“

Bei Eurem letzten Wettkampf gegen Grötzingen lief es am Boden und dem Pauschenpferd nicht so gut. Wird das dieses Mal besser?
„Ja, es wird besser laufen, da wir die Schwierigkeiten in den Übungen rausgenommen haben.“

Welche Erkenntnis habt Ihr aus dem letzten Wettkampf gezogen?
„Sauberkeit siegt.“

Wir wünschen heute viel Erfolg! Interview: Lennard Görgens

Kapitän Nick Ackermann freut sich auf die Begegnung mit der TG Wangen/Eisenharz.



Am 07. November turnt die Gemeinschaftsriege dann noch einmal in Bühl. Bei diesem zweiten Besuch im Badischen, geht es gegen den heimischen TV Bühl. Wir bitten die Zuschauer um die Einhaltung der derzeit gültigen Hygieneregelungen.

DatumBegegnungZeitOrt
Samstag, den 10.10.2020 WTG Heckengäu I vs. TSV Grötzingen/Karlsruhe *
Ergebnis: WTG 35 : 16 TSV
11:00Neue Sporthalle, Steinstr. 7, 77815 Bühl
Samstag, den 24.10.2020TG Wangen/Eisenharz vs. WTG Heckengäu I
Hinweis: leider keine Zuschauer erlaubt
16:00Ebnethalle, Danneckerweg 50, 88239 Wangen
Samstag, den 07.11.2020TV Bühl vs. WTG Heckengäu I16:00 Neue Sporthalle, Steinstr. 7, 77815 Bühl
Samstag, den 21.11.2020WTG Heckengäu I vs. n. N. **n. N.n. N.

* Am 10.10.2020 hat die WTG Heckengäu Heimrecht, trägt ihren Wettkampf aus organisatorischen Gründen aber in Bühl aus.
** Am 21.11.2020 findet ein Überkreuzwettkampf statt, dessen Paarung erst nach dem dritten Wettkampftag feststeht.